art.fair 2016 Cologne
27.10.2016 - 30.10.2016


 
  Kunst Zürich 2016
27.10.2016 - 30.10.2016


 
  Photo DocksArtFair 2016, Lyon
16.09.2016 - 18.09.2016


 
  MIA PHOTO FAIR, Milano
28.04.2016 - 02.05.2016


 
  Art Madrid 2016
24.02.2016 - 28.02.2016


 
  Kunst Zürich 2015
29.10.2015 - 01.11.2015


 
  ART.FAIR, Köln
24.09.2015 - 27.09.2015


 
  Docks Art Fair, Lyon
10.09.2015 - 04.10.2015


 
  The Solo Project, Basel
17.06.2015 - 21.06.2015


 
  Arte Fiera Bologna
23.01.2015 - 26.01.2015


 
  Kunst 14 Zürich
30.10.2014 - 02.11.2014


 
  art.fair, Köln
24.10.2014 - 27.10.2014


 
  Photo Docks Art Fair 2014, Lyon
05.09.2014 - 28.09.2014


 
  The Solo Project, Basel
18.06.2014 - 22.06.2014


 
  Arte Fiera Bologna 2014
24.01.2014 - 27.01.2014


 
  munich modern 2013
07.11.2013 - 17.11.2013


 
  Contemporary Istanbul 2013
07.11.2013 - 10.11.2013


 
  ART.FAIR
31.10.2013 - 03.11.2013


 
  Docks Art Fair 2013 Lyon
12.09.2013 - 15.09.2013


 
  The Solo Project 2013, Basel
12.06.2013 - 16.06.2013


 
  Arte Fiera Bologna 2013
25.01.2013 - 28.01.2013


 
  Contemporary Istanbul 2012
22.11.2012 - 25.11.2012


 
  art.fair, Köln
01.11.2012 - 04.11.2012


 
  Fotofever 2012, Brüssel
04.10.2012 - 07.10.2012


 
  The Solo Project 2012, Basel
13.06.2012 - 17.06.2012


 
  Roma Contemporary 2012
25.05.2012 - 27.05.2012


 
  Arte Fiera Bologna 2012
27.01.2012 - 30.01.2012


 
  munich modern 2011
19.10.2011 - 28.10.2011


 
  Docks Art Fair 2011 Lyon
14.09.2011 - 18.09.2011


 
  The Solo Project Basel
15.06.2011 - 19.06.2011


 
  Art Amsterdam 2011
11.05.2011 - 15.05.2011


 
  Arte Fiera Bologna 2011
28.01.2011 - 31.01.2011


 
  MUNICH CONTEMPO
30.09.2010 - 03.10.2010


 
  The Solo Project - Basel
16.06.2010 - 20.06.2010


 
  Art Amsterdam '10
26.05.2010 - 30.05.2010


 
  Arte Fiera Bologna 2010
29.01.2010 - 31.01.2010


 
  modern09
15.10.2009 - 18.10.2009


 
  Docks Art Fair 2009 // BIENNALE DE LYON
14.09.2009 - 20.09.2009


 
  The Solo Project Basel
09.06.2009 - 15.06.2009


 
  Art Amsterdam 09
13.05.2009 - 17.05.2009


 
  CIGE 2009 Beijing
16.04.2009 - 19.04.2009


 
  Photo Miami 2008
03.12.2008 - 07.12.2008


 
  THE SOLO PROJECT 2008 // Basel
02.06.2008 - 08.06.2008


 
  Art Cologne 2008
16.04.2008 - 20.04.2008


 
  Photo Miami
05.12.2007 - 09.12.2007


 
  modern07
19.10.2007 - 23.10.2007


 
  Cornice Venice International Art Fair 2007
07.06.2007 - 10.06.2007


 
  Art Brussels 2007
20.04.2007 - 23.04.2007


 
  Art Cologne 2007
18.04.2007 - 22.04.2007


 
  fine art fair frankfurt - Quality Street
13.04.2007 - 15.04.2007


 
  Arte Fiera Bologna 2007
26.01.2007 - 29.01.2007


 
  Art Cologne 2006
01.11.2006 - 04.11.2006


 
  MODERN 06
26.09.2006 - 30.09.2006


 
  Art Moscow 2006
17.05.2006 - 21.05.2006


 
  Art Brussels 2006
21.04.2006 - 24.04.2006


 
  ViennaFair 2006
06.04.2006 - 09.04.2006


 
  high & low // fine art fair frankfurt
16.03.2006 - 19.03.2006


 
  Arte Fiera Bologna 2006
27.01.2006 - 30.01.2006


 
  Art Cologne 2005
28.10.2005 - 01.11.2005


 
  Art Frankfurt 2005
29.04.2005 - 02.05.2005


 
  Art Brussels 2005
14.04.2005 - 18.04.2005


 
  Arte Fiera Bologna 2005
27.01.2005 - 31.01.2005


 
  Art Cologne 2004
28.10.2004 - 01.11.2004


 
  TIAF Toronto International Art Fair 2004
30.09.2004 - 04.10.2004


 
  Art Frankfurt 2004
06.05.2004 - 10.05.2004


 
  Art Brussels 2004
01.04.2004 - 05.04.2004


Art Madrid 2016
24.02.2016 - 28.02.2016



weitere Bilder:
1 2

ONE PROJECT: Sandra Senn

Banale Baustellen auf Wellen? Archaische Archen, aus der Zeit gefallen, um wen oder was zu retten? Und woher all dies, wohin unterwegs? Was Sandra Senn (1973) so spielerisch wie subkutan subversiv mit leichter Hand in Narration versetzt, zündet in der Vorstellung mäandernde Assoziationen, versetzt die Empfindung in multiple Strömungen des Erinnerns. Profane Baustoffe, Pressspanplatten, Bauholz, so banal wie unübersehbar billig kippen mit der Silhouette haushaft voluminöser Schiffe in einen vielstimmigen Choral, der sich eindeutiger Erkennbarkeit entzieht, jedoch reichlich Stoff für theatralische Träume, traumwandlerisches Theater bietet. Als gälte es, neugierige Blicke fernzuhalten, treiben die erblindeten Schiffe Sandra Senns scheinbar ohne Ausdruck, reglos und stumm, bei genauerem Zuhören jedoch mit vielerlei Stimmen
leise murmelnd im endlosen Ozean ungreifbarer Sehnsucht, ohne dass plakativ postuliert worden wäre, wessen Stück da gerade gespielt würde, wessen Schicksal auf See zur Aufführung gelangte. Auf weiten Meeren, fernab der Zivilisation, wo, wenn überhaupt, ein paar letzte Möwen folgen, treiben diese Ausgesetzten, die, hätte man sie gefragt, nie ausgesetzt sein wollten, mit sich und den Wellen allein einer unbestimmten Zukunft entgegen. Was wäre jedoch, wenn ihre Gesichtslosigkeit ein inneres Antlitz besässe?
Text: Markus Stegmann


http://www.art-madrid.com/en/


./ Teilnehmende Künstler


Sandra Senn